Praxis Andrea Somweber, Bad Fischau
Kinder » Zahnersatz für Kinder

Zahnersatz für Kinder

Wenn mehrere Zähne durch Karies oder eine Verletzung verloren gegangen sind bedeutet dies für das Kind jahrelange körperliche und auch seelische Beeinträchtigung. Kinder werden von Gleichaltrigen auch auf ihre Zahnlosigkeit oder Verwahrlosung angesprochen, was dann als kränkend empfunden wird.

Wenn mehrere Frontzähne fehlen:

  • Sprachproblem:S- und T- Lautbildung sind gestört. Der zu erwartende Sprachfehler wird logopädische Behandlung nötig machen.
  • Falsches Schluckmuster:Die Zunge verlagert sich nach vorne. In Folge verformt sich das Gaumendach. Der Kieferkamm atrophiert, d.h. er wird schmäler.
  • Platzmangelfür die nachfolgenden Zähne ist vorprogrammiert, Kosten für spätere Zahnregulierungen sind zu erwarten.
  • Ernährung:Das Kind wird sich hauptsächlich weiche Speisen zu sich nehmen. Einseitige Ernährung führt zu Mängeln. Der Kieferkamm wird nicht ausreichend belastet und bleibt in der Entwicklung zurück.
  • Optische Beeinträchtigung:Die Oberlippe fällt ein, das Kinn scheint zu weit vorne zu liegen. Das Gesicht wirkt alt. Es kann ein sogenannter Zwangsbiss entstehen, wenn sich beim Zahnwechsel die unteren Frontzähne vor die oberen Frontzähne einstellen.


Lückenhalter nach vorzeitigem Milchzahnverlust

Vorzeitiger Milchzahnverlust liegt vor, wenn ein Milchzahn mehr als 1 Jahr vor dem Durchbruch seines Nachfolgers verloren geht und wenn die Stärke des Kieferknochens über dem Zahnkeim noch mehr als 1 Millimeter beträgt.

Im Seitzahnbereich ist der Erhalt des zweiten kindlichen Backenzahns von Bedeutung, weil der im Alter von durchschnittlich 6 Jahren erste bleibende Backenzahn am Vorwandern gehindert wird. Sind die beiden Milchbackenzähne jedoch durch Karies zerstört oder müssen gezogen werden bricht die sog. Stützzone ein und der für die nachfolgenden bleibenden Zähne benötigte Platz geht verloren.

Will man dies Stützzone nach Verlust der Milchbackenzähne erhalten ist es nötig einen Lückenhalter oder beim Verlust mehrer Zähne einen Zahnersatz ( siehe „Zahnersatz für Kinder“ ) anzufertigen. Dieser wird zementiert und bleibt bis zum Erscheinen des bleibenden Zahnes im Mund.

Bei vorzeitigem Verlust mehrerer Milchfrontzähne ist es in der Regel nicht notwendig zur Platzsicherung einen Ersatz anzufertigen, sehr wohl aber aus sprechtechnischen und psychischen Gründen.

Wenn Backenzähne fehlen:

  • Die Stützzone,das ist der Kieferabschnitt zwischen Milcheckzahn und dem zu erwartenden ersten bleibenden Backenzahn, engt sich ein. Dieser wandert nach vorne und behindert das Herauswachsen der Nachbarzähne
  • Der Kiefer bleibt durch fehlenden Kaudruck im Wachstum zurück.

Was ist zu tun?

Wir fertigen für Kinder Zahnersatz an, wenn das Kind noch längere Zahnlosigkeit zu erwarten hat, das heißt, wenn die Stärke des Knochens über dem durchbrechenden Zahnkeim noch mehr als 1 mm beträgt , um den erwähnten Problemen entgegen zu wirken.

Behandlungsablauf

Um den Zahnersatz anfertigen zu können benötigt der Zahnarzt einen speziell mit der kindlichen Anatomie vertrauten Zahntechniker. Wir fertigen also Abdrücke für die Herstellung von Gipsmodellen an. Dies geschieht meist im Rahmen der Sanierung des kariösen Gebisses, welches bei Kleinkindern wegen des Behandlungsumfanges oft in Allgemeinnarkose durchgeführt wird. In machen Fällen lassen sich kooperative Kinder auch schon im Vorfeld der Sanierung Abdrücke anfertigen. Dies hat den Vorteil, dass der Zahnersatz unmittelbar nach dem Entfernen der zerstörten Milchzähne eingesetzt werden kann und das Kind beim Erwachen bereits seine "neuen", reparierten Zähnchen im Mund hat. Dies verbessert die Mitarbeit des Kindes.

Die Bereitschaft des Kindes seinen Zahnersatz zu tragen ist nach den ersten Tagen des Eingewöhnens sehr hoch. Das Kind weigert sich später üblicherweise ohne seine „Zähne“ in den Kindergarten zu gehen.

Wie der Zahnersatz der Erwachsenen bedarf die Kinderprothese auch der Kontrolle und wiederholten Anpassung. Da der Ersatz sehr grazil gestaltet werden muss kommt es immer wieder zu Schäden, die dann umgehend wieder behoben werden müssen, weil das Kind auf „seine „ Zähne besteht.

Nach einer umfassenden Sanierung bieten wir den Eltern Hilfestellung bei der Änderung des kindlichen Ernährungsplanes an.

Das Kind könnte in einen 3-monatigen Recall bei der Kinderprophylaxehelferin unter der Kontrolle des Arztes aufgenommen werden, damit man weitere Schäden verhindern kann.